0
meine Merkliste
Radstadt

Stadtplatz 17
5550 Radstadt

Wetter in Radstadt

Radstadt

Urlaub in der Pongauer Bergwelt in Salzburg

Rundum bergverwöhnt inmitten von Ski amadé 

Fantastische Pisten im Herzen von Ski amadé, familiäres Flair und urige Hütten: Liebhaber des alpinen Skisports kommen in Radstadt voll auf ihre Kosten. 

Skifahren ist in Radstadt für Wintersportler ein wahrer Genuss: Hier fühlen sich Anfänger genauso wohl wie versierte Pistenfexe. Das familiäre Skigebiet Radstadt-Altenmarkt ist ein echter Geheimtipp und verfügt über rund 17 bestens präparierte und traumhaft schöne Pistenkilometer und acht moderne Liftanlagen, davon drei Übungslifte. Es wird besonders für seine Schneesicherheit und seine Übersichtlichkeit geschätzt. Gemütliche Skihütten, der Fichtelparcour für Kinder, eine Funslope sowie der familiengerechte Snowpark playgroundSNOW mit aus Schnee gebauten Fun-Elementen garantieren jede Menge Spaß. 

Die Skischaukel Radstadt-Altenmarkt ist Teil von Österreichs größtem Skivergnügen Ski amadé mit 760 Pistenkilometern, 270 modernen Lift- und Berganlagen, 25 Ski- und Snowboardschulen und über 120 Skihütten in unmittelbarer Nähe. Radstadt ist ein echtes Eldorado für Nordic Sports-Liebhaber. 150 top-gepflegte Loipenkilometer im Skating- und Klassikstil und die 50 Kilometer lange Tauernloipe bieten viel Abwechslung. Die wunderschönen Höhenloipen - unter anderem am Rossbrand - lassen jedes Langläuferherz höher schlagen.

Ein echtes Highlights ist die sechs Kilometer lange und beleuchtete Rodelbahn: Sie ist mit der komfortablen 8er Gondelbahn erreichbar und tagsüber im Ski amadé-Skipass inkludiert. Sonnige und geräumte Winterspaziergänge und romantische Pferdekutschenfahrten laden zur entspannten Bewegung an der frischen Luft. Spaß, Entspannung und Sport bietet Therme Amadé im Nachbarort Altenmarkt. Bei 1.350 Quadratmetern Wasserfläche, einem Wellenbecken, einer Loopingrutsche und einer vielfältigen Saunalandschaft kommen Familien, Sportbegeisterte und Erholungssuchende ganz auf ihre Kosten.

Urlaub überraschend vielfältig inmitten von Dachstein und Tauern

An Freizeitmöglichkeiten im Sommer stehen dem Wanderer neben den unterschiedlichsten Wanderrouten in einer Atem beraubenden Naturkulisse auch ein kostenloses Wandertestcenter und ein Wanderbus zur Verfügung.  Radfahrer und Mountainbiker können zwischen familienfreundlichen Strecken, z.B. entlang des Ennsradweges  und anspruchsvollen, schweißtreibenden Bergstrecken wie der Route auf den 1770 m hohen Rossbrand wählen. 

Dieser zählt zu den schönsten Aussichtsbergen der Ostalpen mit Blick auf mehr als 150 Alpengipfel.  Ein einmaliges Erlebnis erwartet den Golfspieler auf seiner Runde am 18-Loch Meisterschaftsplatz, wenn in die weltweit einzige Golfgondelbahn „Birdie-Jet“ einsteigen darf.  Eine neue Attraktion für Familien wird mit dem Erlebnisweg „Alles Alm“ auf der idyllischen Gnadenalm angeboten. An acht Themenstationen erfahren die Besucher wahre Begebenheiten, Kurioses und Wissenswertes aus dem Leben auf der Alm, von der Natur und den zahlreichen Tieren. 

Rund um Radstadt locken zahlreiche Naturschauspiele wie Eisriesenwelt, Liechtensteinklamm, Bergseen, Klammerlebnisse und Abenteuerparks für Groß und Klein. Mit der „SalzburgerLand Card“ hast du freien Eintritt zu insgesamt 190 Sehenswürdigkeiten (Museen, Bergbahnen, Naturparks, Bäder …) in Stadt und Land Salzburg, wovon in Radstadt das beheizte Alpen-Freischwimmbad mit seiner 40 Meter langen Riesenrutsche, die Therme Amadé, der Minigolfplatz und das Heimatmuseum inkludiert sind.

In Radstadt wird auch gerne und viel gefeiert, u.a. beim „Knödel-„, Garde-„ und Bergfest“ oder bei den zahlreichen Veranstaltungen im Salzburger Bauernherbst.

Bereits 1289 erhielt das auf 856 Metern Höhe gelegene, historische Radstadt wegen seiner strategisch bedeutenden Lage das Stadtrecht. Tradition und Gastlichkeit werden seither von den Einheimischen großgeschrieben. Besucher, die sich auf die Spuren von Radstadts Vergangenheit begeben möchten, können an der gut erhaltenen Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert entlang schlendern und werden von der  Stadtpfarrkirche und dem Schusterturm fasziniert sein. Drei Stadttürme und der Stadtteich als Rest des alten Wehrgrabens legen ebenfalls Zeugnis der bewegten Geschichte des Ortes ab. 

Besonders lohnend ist eine Tour mit dem Radstädter Nachtwächter, der in alter Tracht, mit Hellebarde und Laterne durch das mittelalterliche Örtchen führt und dabei das berühmte Nachtwächterlied und allerlei Anekdoten und Geschichten zur Stadthistorie zum Besten gibt.

In den beiden Heimatmuseen Schloss Lerchen und Kapuzinerturm sind wahre Schätze aus Radstadts langer Geschichte zu bestaunen. So finden sich hier Zeugnisse aus der Römerzeit, des Brauchtums und alten Handwerkes.

 


Interessante Angebote